_4 ElbSpitze - Der Ultra - Bergmarathon mit dem Rennrad von Elbflorenz zu einer Bergankunft in den Alpen

Team 2019

Die Elbspitze 2019 wird von vier Organisatoren und einem wahnsinnig guten Betreuerteam vorbereitet. Nachfolgend stellen sich unser Helfer und wie gewohnt die Fahrer für 2019 vor.

Hinweis: Detaillierte Fahrerinfos werden nur online gestellt, wenn uns ein Bild von Euch vorliegt! Bilder in jpg-Format bitte an jens@elbspitze.de senden!

Unser Begleitteam

Ecki
Rennleiter
Wolfgang
Verpflegung
Norbert, Anett und Lukas
Verpflegung
Sven und Holger
Begleitung am Feld
weitere Helfer Manuela, Markus

Unser Fahrerfeld

Sirko Kamusella
Dresden, 31 Jahre

9.000 km/ 12.500 km/ 12.000km

Profil: Bergdiesel

Rad: "Plastending", CF-SLX Rahmen mit Dura Ace und Citec3000SAero
"Zum dritten mal werden wir im Rahmen der Elbspitze über den Glockner rammeln. Es wird nach vielen flachen Kilometern, die bei den letzten beiden Auflagen eher Mangelware waren, bei den ersten Sonnenstrahlen des Tages ein heftiges Erwachen geben, und bis zum Ende des Tages wird keine Ruhe mehr einkehren. Die Herausforderung zum Fuschertörl, die Zeitpläne auf dem Weg zum Staller Sattel und die bis zum Schluss ungeklärte Frage über den Zustand des Kronplatzanstiegs geben den Fahrern am zweiten Tag die nötige mentale Anspannung. Rein sportlich finde ich die Sonderwertung am reizvollsten, aber ob bei mir überhaupt eine Radsaison ansteht ... zur LIGHT bin ich hoffentlich schlauer!"
Thomas Hoffmeister
Dresden, 41 Jahre

17.000 km/ 16.000 km/XXXXX km

Profil: bergfester Allrounder

Rad: Addict
"Schon oft war ich mit dem Finger auf der Landkarte am Kronplatz, aber noch nie bin ich dort gewesen, geschweige dem mit dem Rad da hoch gefahren. Auch der Staller Sattel ist Neuland für mich, so dass die Strecke eine interessante Komponente mit sich bringt, auf die ich mich freue. Meine sportlichen Ziele liegen in 2019 primär bei einer anderen Veranstaltung, dennoch habe ich aus dem Vorjahr noch eine Rechnung offen und möchte beim Fahren um Gelb am Kronplatz ein Wörtchen mitreden. Die 25er Schlauchreifen hängen schon ab"
Jürgen Schäfer
Arnstein, 50 Jahre

24.000 km/ 25.000 km/ 26.000 km

Profil: Bergfahrer

Rad: Simplon Grandfondo, Lightweight, Dura Ace DI2
"Ankommen mit einem Lächeln im Gesicht"
Peter Benedix
Dresden, 28 Jahre

6.500 km/ 12.500 km/ 17.000 km

Profil: Puncheur

Rad: Canyon Aerorad Disc, Reynolds AR 58/62, Ultegra
"Ankommen ist das Ziel - der Weg dahin das Erlebnis, welches festzuhalten gilt!"
Bruno Schädlich
Dresden, 38 Jahre

19.000 km/ 19.000 km/ 16.000 km

Profil: Rolleur

Rad: Cannondale, DT Swiss RR411, Sram Red eTap
"Meine vierte Elbspitze.. dabei wollte ich gar nicht mehr. Aber Hochalpenstraße als Alpeneinstieg und Schotter im Finale? Klingt episch - da mach ich mit :-) meine Ziele sind aber wie immer.. Würdevoll ankommen, das Kuchenbuffet plündern, Spaß haben."
Hendrik Kühn
Olbernhau, 40 Jahre

12.000 km/ 13.000 km/ 19.000 km

Profil: Bergfahrer

Rad: Ultimate, Campa Super Record
"Gesund durchkommen, viele positive Eindrücke und Erfahrungen unterwegs aufsammeln und zum Schluss ein geiles Finish"




    ... vom Elbflorenz in die Alpen - nonstop
^

powered by